2014 - Italien - 01.10.2014 - 15. Tag

Kategorie: Italien Veröffentlicht: Samstag, 18. Oktober 2014 Geschrieben von Timmi

Beitragsseiten

01.10.2014 - 15. Tag

287km von Castelo nach Rimini

Die Pässe waren alle in den WolkenTag 15. Auf nach Rimini hieß es heute, damit wir morgen bis 12 in Mestre und wenig später in Venedig sein konnten. Unser Plan war es aber davor noch dem kleinen Staat San Marino zu besuchen.
Doch um wieder an die Adria zu gelangen, mussten abermals Berge mit zwei Pässen bezwungen werden. Leider fing es auch noch leicht an zu regnen . Die Wolken hingen auf 800 Meter fest und auf den letzten 300 Höhenmeter nahmen und die Wolken die Sicht. Teilweise konnte man nur 10 Meter weit gucken. R1-Harald verlor auch noch das Rücklicht (das vom vorausfahrenden Timmi) und fuhr Schritttempo. Auf den nassen Straßen lag in dieser Höhe auch noch Laub. Die Wolken lösten sich auf und es konnte wieder Gas gegeben werden.
Dieses hat auch wie erwartet sehr gut funktioniert. Kleine Straßen brachten uns in das kleine Land. Auf dem Weg lagen allerdings einige Schweine-Mast-Betriebe, welche doch recht unangenehm gestunken haben.
Motorrad Parkplatz direkt an der Altstadt von San MarinoJeweiter wir Richtung Küste fuhren, um so schlechter wurde das Wetter. San Marino hing schon leicht in den Wolken. Trotzdem fuhren wir den Berg hinauf. Direkt am Eingang der alten Stadtmauer gab es einen Motorrad-Parkplatz. Von dort maschierten wir zum Eis essen und Postkarten schreiben in die Stadt. Als wir alles erledigt hatten, bemerkten wir das es sich nun richtig zu gezogen hatte und wir uns in den Wolken befanden.
Also nix wie runter Richtung Rimini.
Schnell war unser Hotel Baldinini gefunden und unser tolles Zimmer bezogen.

Die Bilder des 15. Tages findet Ihr hier.

Zugriffe: 26978
Kommentar schreiben