BMW R1150 GS - Hydroaggregat ABS-II

Kategorie: BMW Veröffentlicht: Samstag, 30. März 2013 Geschrieben von Timmi

Hallo Leute,

hier mal eine Beschreibung, wie ich mein Hydroaggregat von meiner BMW R 1150 GS (BJ. 2000) repariert habe.

Fehlerbeschreibung: "Wechselblinken der ABS Lampen"

Beim einschalten der Zündung wurde keine Unterspannung erkannt (gleichzeitiges blinken beider ABS Lampen). Beim Versuch das ABS (bei ca. 3-5kmh) zu aktivieren wird dann ein Fehler festgestellt und man hat das Wechselblinken der ABS Lampen. Die BMW Fachwerkstatt wird nach dem Auslesen des Fehlerspeichers wohl den Austausch des Hydroaggregats vorschlagen, welches mit ca. 1.200€ tiefes Loch, plus Einbau, ins Portemonnaie reißt.

Rücksetzen des Fehlerspeichers

Bitte die gute Anleitung von Powerboxer.de benutzen. Wenn Ihr den Fehlerspeicher löschen konntet und ihr, mit angeschalteter Zündung, wieder normales ABS blinken habt, könnt Ihr mit den nächsten Schritten weiter machen. Wenn nicht, sollte Ihr die Batterie überprüfen oder den Fehlerspeicher von BMW auslesen lassen.

Tank entfernen

BMW R 1150 GS ohne Tank

So nun geht es los, Wenn Ihr den Tank entfernt habt, sollte euer Motorrad etwa so aussehen. (siehe Bild rechts)






 

 

 

Hydroaggregat-Motor und Relais testen

ABS II

Als erstes testen wir das Relais vom Hydroaggregat. Dafür entfernen wir als erstes den großen Stecker auf der linken Seite vom Hydroaggregat. (roter Pfeil)







 

Stromanschluss und RelaisWenn Ihr den Stecker von der ABS Elektronik entfernt habt, könnt Ihr euch an die Abdeckung der Stromversorgung auf der rechten Seite des Hydroaggregats machen. Der schwarze Deckel lässt sich nach oben abziehen. Wenn das geschafft ist, entfernt Ihr den kleinen Stecker in der Mitte der kleinen schwarzen Box. Nun nehmt Ihr ein Kabel und verbindet den + Pol und dem LINKEN Kontakt, vom dem Ihr den kleinen Stecker abgezogen habt. Der Motor des Hydroaggregats sollte nun starten. Wenn dieses nicht der Fall ist, könnte es ein Problem mit dem Relais sein. Sprich Ihr müsstet dieses Mal rausziehen und weiter untersuchen. Wenn der Motorrad normal startet sollte Ihr mal auf die Geräusche achten. Hört Ihr schon ein leichtes Quietschen? Außerdem wäre es gut, wenn Ihr bei laufen Motor die Stromaufnahme messen könnt. Wenn Ihr einen Wert über 6A messt, läuft der Motor schwer. Dieses könnte das Problem bei der Aktivierung des ABS sein. Bei mir lag der Wert über 8 Ampere.

Öffnen des Hydroaggregats

Hier solltet Ihr nur weiter machen wenn Ihr auch Erfahrung im Schrauben habt. Also erst mal die Stromkabel vom Hydroaggregat entfernen und die restlichen Schrauben entfernen um das Gerät zu entfernen. ABS SteuergerätSo sollte es nun bei Euch aussehen.










ABS Steuergerät öffnenJetzt müsst Ihr die Aluwanne entfernen. Dafür müsst Ihr die Alu-Nasen zurückbiegen und den Deckel langsam ab hebel. ACHTUNG der Deckel ist zusätzlich mit Silikon eingeklebt. Bitte denkt daran, dass der Deckel nachher noch wieder verwendet werden muss!






offenes ABS SteuergerätWenn das geschafft ist, sollte es so ausschauen.









 

Abschleifen der Stahlscheiben

Erst mal könnt Ihr schauen, welcher Kreis schwergängiger ist. Ich habe auch auf dem nächsten Foto das mal markiert. Der rechts ist der Magnet für die Hinterrad und links der Magnet für die Vorderradbremse. Bei mir war es der Magnet von der Vorderradbremse. Ist eigentlich ja auch klar, da diese eigentlich nie bei mir regeln musste. offenes ABS SteuergerätBesorgt euch nun Schleifpapier mit 1000er Körnung und steckt diese zwischen den Magnet und der Stahlscheibe. WICHTIG: Die Schleifpapier Seite sollte nach rechts zeigen. Nun einfach den Motor einschalten und ein wenig laufen lassen. Zeitgleich könnt Ihr feststellen, dass die Stromaufnahme immer weiter sinkt. Bei mir lag der Wert bei ca. 5,5A.



 

Reinigen der Stahlscheiben

So nun solltet Ihr die Stahlscheiben nochmal reinigen. Dafür sollte Ihr erst mal die Scheiben von den Magneten weg drücken (z.B. mit alten Plastik-Karten (Louis Fun Card)). Jetzt ein wenig Bremsenreiniger und Pressluft und die Scheiben sind wieder sauber. Jetzt trocknet Ihr das Aggregat erst mal einen Tag oder mehr. Während dieser Zeit bleiben die Plastik-Karten im Aggregat.

Hydroaggregat zusammenbauen

Wenn Ihr alle Silikonreste entfernt habt und die Aluwanne wieder zurechtgebogen habt, könnt Ihr den Deckel wieder einkleben. Bitte benutzt entsprechendes Silikon oder Dichtmittel!! Die Alu-Nasen wieder zurück biegen und das Hydroaggregat wieder einbauen. Kabel anschließen und entlüften. Wenn alles richtig funktioniert hat, sollte sich das ABS wieder mit dem bekannten "Klack" aktivieren.

Fazit

Die ABS Hydroaggregate haben ein Problem, wenn Sie nur selten benutzt werden. Sprich Ihr solltet Euer ABS in regelmäßigen Abständen regeln lassen, damit Ihr diese Anleitung nicht nochmals durchführen müsst.

Viel Erfolg

Timmi

Fragen beantworte ich gerne

User Feedback:

Ich habe dann die Blattfeder auf der Rückseite der Stahlscheibe überprüft.

Jeder zweite Arm von dem Blechstern auf der Rückseite der Stahlscheibe ist als Feder ausgelegt und drückt die Stahlscheibe gegen die Reibfläche. Die Feder kann man mit einem kleinen Schraubendreher vorsichtig anheben.

Dabei lösten sich die Federn mit einem deutlichen "Knack". Danach ist der Widerstand den die Rutschkupplung erzeugt deutlich geringer und die Stromaufnahmen sinken erheblich auf die nun niedrigen Werte.

Nach Montage und Einbau auf der ersten Probefahrt schnurrte das ABS dann wie neu: Hinterrad, Vorderrad, beide Räder ... passt.

Zugriffe: 13662